Besser Faxen und SMSen mit dem Mac

MacbayWem die Werbung in kostenlosen eMail-Diensten nerven oder MobileMe zu teuer ist, für den ist vielleicht Macbay eine preisgünstige Alternative, die zudem Zusatzfunktionen bietet, die es bei anderen Anbietern gar nicht gibt. So kann man aus Macbay Faxe versenden und per eMail empfangen, für 10 Cent SMS mit eigener Handynummer als Absender versenden und unbegrenzten Speicherplatz bekommen. Auch Daten wie Lesezeichen, eMails, Kalender und die eigenen Kontakte lassen sich via Macbay auf dem Mac oder dem iPhone abgleichen. Macbay Nano heißt der mit monatlich 1 Euro günstigste Tarif, der alle diese Features schon bietet.

„Apple – JVC Tour“ bei Apple in München

JVCZusammen mit Videocation findet am 29. Mai 2009 im Headoffice von Apple Deutschland, in der Arnulfstraße 19, die offizielle „Apple – JVC Tour“ statt. Am Vormittag werden die neuen JVC ProHD Camcorder GY-HM100 und GY-HM700 vorgestellt, die nativ im QuickTime.mov Format aufnehmen. Am Nachmittag werden der Workflow mit den Videodateien mittels Final Cut Studio und die effiziente Dateienarchivierung mithilfe von Blu-Ray Disc gezeigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl aber begrenzt. Anmeldeschluß: 18. Mai 2009. Anmeldung hier

Apple veröffentlicht Mac-OS X 10.5.7

SoftwareUpdateIn der Nacht zum Mittwoch hat Apple das womöglich letzte Update für Mac-OS X 10.5 Leopard veröffentlicht. Mac-OS X 10.5.7 bringt neben dem schließen von Sicherheitslücken auch neue Kamera-RAW-Treiber, verbesserte Bildausgabe für aktuelle Macs mit Nvidia-Grafikchip, eine verbesserte Spotlight-Suche auf Netzwerk-Volumes sowie Verbesserungen für iCal, Mail, die eingebaute Kindersicherung und Druckvorgänge. Mac-OS X 10.5.7 steht über die Software-Aktualisierung und Apples Download-Server bereit. Das Update ist sehr umfangreich, der Combo-Updater ist 729 MB groß. Auch für Mac-OS X Server liegt nun Version 10.5.7 vor. Doch wird in einigen Portalen vor der Durchführung des Updates über die Software-Aktualisierung gewarnt, weil dies zu Problemen führen kann. Sie empfehlen das Combo-Update von Apples Downloadseite. Macwelt.de rät derzeit von dem Update auf Mac-OS X 10.5.7 sogar noch ganz ab, wenn am Mac ein externer Monitor über eine HDMI-Verbindung angeschlossen ist. Ein Test zeigte, dass das Update solche Bildschirme als „Fernseher“ identifiziert und dann nur noch fernsehtaugliche Bildschirmauflösungen einstellbar sind.

iPhone – mit Wasserwaage

Viele Fotografen können ein Lied davon singen: Schiefe Bilder in einer Ausstellung gerade zu hängen scheitert meist daran, daß keine Wasserwaage zur Hand ist. Die hat man natürlich vergessen. Das kann Ihnen mit “iWasserwaage” nicht passieren, wenn Sie iPhone-Besitzer sind. Sie haben diese bei jeder Gelegenheit dabei. Für 79 Cent ein praktisches Programm. Die Kalibrierung dauert nicht länger als 20 Sekunden – fertig ist ein praktisches Arbeitsgerät. Siehe im App Store in iTunes unter dem Stichwort “iWasserwaage”.

Review: Digitalfotografie

img_6490

Auf dem Treffen im Mai stellte uns Dieter Küpperbusch, Trainer an der CANON-Academy, die neuesten Entwicklungen in der Digitalfotografie vor. Anhand der DSLR-Modelle EOS 5D Mark II und der brandneuen EOS 500D wurde deutlich, dass der Anwendungstrend immer mehr in Richtung „Multimediageräte“ geht. Mit den neuen Modellen ist es künftig möglich, nicht nur Fotos in exzellenter Qualität, sondern auch Bewegtbilder in Full-HD aufzunehmen. Den Movie-Modus ermöglicht die neue CMOS Sensor-Generation DIGIC 4. Dabei sorgt der Vollformatchip in der EOS 5D für eine bei HD-Video bislang unerreichte Tiefenschärfe. Gespeichert werden die Videos im QuickTime-Format mit dem modernen H.264-Codec. Diese Files kann man mit Final Cut oder mit einer von CANON beigefügten Schnittsoftware (auch für die Mac-Plattform) editieren. In beiden Modellen ist ein 3″ großes TFT-LCD-Display mit 920.000 Bildpunkten verbaut. Dieses erlaubt nicht nur eine sehr viel bessere Beurteilung der Aufnahmen, sondern steht auch im Live View Modus zur Verfügung. Interessant sind die Ausstattungsunterschiede zwischen den beiden Modellen, die man nach dem Vortrag auch selbst in die Hand nehmen durfte. Weitere Fotos von diesem Abend sind in unserer Webgalerie zu sehen.

Jetzt auch in Deutschland

Apple hat nun auch in Deutschland den Verkauf und Verleih von Kinofilmen gestartet. Zum Start stehen im iTunes Store 500 Filme zum Downloaden bereit. Das Angebot soll möglich rasch ausgebaut werden. Die Filme aus dem iTunes Store lassen sich auf Computern, Video-iPods und dem iPhone abspielen. Die Set-Top-Box von Apple überträgt auch auf den Fernseher. Für HD-Filme wird ein Aufschlag verlangt. Titel zum Ausleihen kosten ca. drei bis vier Euro. Gekaufte Filme von 8 bis 14 Euro.

MobileMe News

mobilemeJetzt möchte ich gleich mal etwas Positives nachschieben: Wer es noch nicht wissen sollte, Apple hat für seinen neuen Online-Dienst MobileMe eine eigene Seite eingerichtet, auf der Neuigkeiten, Aktualisierungen und Tipps direkt vom MobileMe-Team gepostet werden. Das Ganze sogar in deutsch. Für Nutzer von MobileMe empfehlenswert, die über alle Features Bescheid wissen möchten, die Apples Dienst so bietet. Über einen RSS-Feed lassen sich die MobileMe News auch abonnieren.

.mac-Features: Homepage und Groups werden abgeschafft

dotmacEin knappes Jahr nach der Vorstellung von MobileMe möchte sich Apple von den letzten Erinnerungen an den Vorgänger .mac trennen. Am 7. Juli dieses Jahres wird Apple die .mac-Features „Groups“ und „Homepage“ abschalten, mit dem sich bisher Webseiten direkt im Browser erstellen und editieren ließen. Nutzer können ihre Daten jedoch in andere Verzeichnisse übertragen und beispielsweise mit iWeb weiter bearbeiten. Betroffen von dieser Entscheidung ist auch unsere Gruppenseite auf .mac. Aber dort hat sich mangels Interesse in der letzten Zeit eh nicht mehr viel getan. Umso erfreulicher die Zugriffszahlen auf unseren Blog, das von Monat zu Monat von immer mehr Usern angeklickt wird.

Ostergrüsse vom iPhone

equinux stellt acht ”Easter Cards” für das iPhone vor. Das Programm kann auf Fotos der iPhone-Kamera und das Fotoarchiv zugreifen, um eigene Bilder in den vorgesehenen Platzhaltern zu verwenden. Die Karten werden im iTunes Store für 0,79 Euro zur Verfügung gestellt und funktionieren natürlich auch auf dem iPod touch. Wer mehr über die Programme der Firma wissen möchte, ist mit diesem Link gut bedient: www.equinux.com >>>

iTunes 8.1.1 erschienen

itunesJetzt könnt Ihr auch am Mac oder PC HD-Filme ausleihen, wenn Ihr eine Kreditkarte habt. Auch etliche andere Dinge wurden verbessert: Synchronisierung mit iPod shuffle (3. Generation) wird unterstützt, Freunde können sich Titel für iTunes DJ wünschen, neue Genius-Seitenleiste für Film und TV, CDs können in der gleichen Tonqualität importiert werden, die iTunes Plus bietet, Verbesserungen bei den Eingabehilfen und diverse Fehler wurden bereinigt.